Dienstag 16.06.15

20:15 Uhr

 

Zehn Dinge, die ich an dir hasse
(10 Things I Hate About You)

Komödie, USA, 1999

Regie: Gil Junger

Mit: Heath Ledger, Julia Stiles

Zehn Dinge, die ich an dir hasseSo kann's gehen: Die junge Bianca darf das elterliche Haus zwecks Rendezvous erst verlassen, wenn auch ihre ältere Schwester Kat endlich ein Date hat. Kat ist zwar hübsch, aber auch furchtbar miesepeterich und manchmal richtig kratzbürtig. Dies ändert sich erst, als Biancas Freund Joey den aufmüpfigen Patrick dafür bezahlt, sich um Kat zu bemühen. Kat weiß zunächst nicht wie ihr geschieht und trotz anfänglichem Zögern erliegt sie bald dem unwiderstehlichen Charme von Patrick. Bis sie die Wahrheit erfährt...

William Shakespeares Komödie "Der Widerspenstigen Zähmung" einmal ganz anders: Die Story wurde von Regisseur Gil Junger ("Ritter Jamal - Eine schwarze Komödie") in ein High School-Milieu von heute transportiert. Das Ganze funktioniert prächtig, kommt ungemein frisch daher, wurde mit skurrilen Details gespickt und überzeugt auch schauspielerisch. Der Film beweist, dass sich offenbar an den Balzritualen junger Leute seit Shakespeares Zeiten kaum etwas geändert hat.

20:15 Uhr

 

 

Vincent will Meer

Tragikomödie, Deutschland, 2010

Regie: Ralph Huettner

Mit: Florian David Fitz, Karoline Herfurth, Heino Ferch, Katharina Müller-Elmau, Johannes Allmayer

Vincent will MeerVincent leidet am Tourette-Syndrom und nach dem Tod der Mutter schiebt ihn sein Vater in eine Klinik ab, in der er den Umgang mit seiner Krankheit besser lernen soll. Dort findet Vincent bald Gefallen an der magersüchtigen Marie. Gemeinsam planen die beiden, aus der Klinik abzuhauen. Allerdings bekommt Vincent zwangsneurotischer Zimmergenosse davon Wind und damit sie dieser nicht verpetzt, müssen ihn die beiden mitnehmen. Im gestohlenen Auto geht es Richtung italienische Mittelmeerküste. Doch der Trip wird immer chaotischer, zumal Vincents Vater und die Anstaltsleiterin dem ungleichen Trio auf den Fersen sind ...

Dank guter Darsteller und einer gelungenen Mischung aus tragischen und komischen Momenten ist dies immerhin ein deutscher Kinofilm, bei dem man nicht gleich fluchtartig den Saal verlassen will – auch wenn die Inszenierung eher an TV-Spielfilme erinnert. Regisseur Ralf Huettner ("Musterknaben") hat schon in der Vergangenheit bewiesen, dass er durchaus humorvolle Geschichten erzählen kann. Diesmal stammt das Originaldrehbuch von Hauptdarsteller Florian David Fitz, der hier mit viel Einfühlungsvermögen eindrucksvoll den Antihelden gibt und dafür 2011 mit dem Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus gab's den Deutschen Filmpreis in Gold für den besten Film.

23:00 Uhr

 

An ihrer Seite
(Away from Her)

Drama, Kanada 2006

Regie: Sarah Polley

Mit: Julie Christie, Gordon Pinsent, Olympia Dukakis, Michael Murphy, Kristen Thomson, Wendy Crewson, Alberta Watson, u.a, Thomas Hauff, Stacey LaBerge

An ihrer SeiteFiona und Grant sind seit 50 Jahren verheiratet. Doch in letzter Zeit häufen sich bei Fiona Gedächtnislücken, bis man schließlich Alzheimer bei ihr diagnostiziert. Als die Krankheit beängstigende Formen annimmt, lässt sich Fiona selbst in ein Spezial-Pflegeheim einweisen. Als Grant sie nach 30 Tagen erstmals besuchen darf, erkennt Fiona ihren Mann nicht mehr ...

Das Regiedebüt der kanadischen Schauspielerin Sarah Polley ("Das süße Jenseits", "Mein Leben ohne mich") lebt vor allem von dem starken Spiel der Hauptdarsteller Julie Christie und Gordon Pinsent. Erzählt wird eine ergreifende wie dramatische Geschichte, die allerdings infolge der Schwere des Themas kaum Publikum finden dürfte. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte "Der Bär kletterte über den Berg" der kanadischen Autorin und Literatur-Nobelpreisträgerin Alice Munro. Julie Christie erhielt für ihr brillantes Spiel den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einem Drama.



>>>  Zurück zur Wochenübersicht  <<<

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »