Juni 2014

Die F. W. Murnau-Box   Die F. W. Murnau-Box
Deutschland 1921 – 1926 (Stummfilme)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau
Mit: Max Schreck, Gustav Von Wangenheim, Greta Schröder, Arnold Korff, Lulu Kyser-Korff, Lothar Mehnert, Gösta Ekman, Emil Jannings, Camilla Horn u.a.
Veröffentlichung: DVD/Blu-ray 27.06.2014 (Universum Film)

Die F. W. Murnau-BoxDie Geschichte vom unheimlichen Grafen Orlok alias Nosferatu, der als Untoter in einem Schloss in den Karpaten lebt, sich vom Blut Unschuldiger ernährt, in einem Sarg schläft und auf einer Schiffsreise die Pest verbreitet. Der Deutsche Friedrich Wilhelm Murnau (1888-1931) hat mit diesem Stummfilm nach dem Roman "Dracula" von Bram Stoker (1897) einen faszinierenden Klassiker geschaffen. Seine intensive Bildsprache (bis heute mit faszinierenden Tricks) ist in diesem Genre nie übertroffen worden ...
(Stephan Mertens)

Eine ausführliche DVD-Kritik findest Du hier

 

Das Cabinet des Dr. Caligari   Das Cabinet des Dr. Caligari
Deutschland 1919 (Stummfilm)
Regie: Robert Wiene
Mit: Conrad Veidt, Werner Krauss, Lil Dagover, Friedrich Feher, Friedrich Féher, Rudolf Lettinger, Hans Heinrich von Twardowski, Elsa Wagner, Ludwig Rex.
Veröffentlichung: DVD/Blu-ray 27.06.2014 (Universum Film)

Szenenbild aus dem Film Das Cabinet des Dr. CaligariSchausteller und Hypnotiseur Dr. Caligari veranlasst sein somnambules Medium Cesare zu mehreren Morden. Ein Student entlarvt sein Tun, erweist sich dann jedoch als Insasse einer "Irrenanstalt", deren Direktor Caligari ist. Dieses Meisterwerk des expressionistischen Stummfilms ist gleichzeitig ein Meilenstein der Filmgeschichte ...
(Stephan Mertens)

Eine ausführliche DVD-Kritik findest Du hier

 

Sherlock 3. Staffel   Sherlock - 3. Staffel
Großbritannien 2013 (Krimi-Reihe)
Regie: Jeremy Lovering, Colm McCarthy, Nick Hurran
Mit: Benedict Cumberbatch, Martin Freeman, Una Stubbs, Rupert Graves, Mark Gatiss, Louise Brealey, Amanda Abbington, Lars Mikkelsen u.a.
Veröffentlichung: DVD/Blu-ray 10.06.2014 (Polyband)

Sherlock - 3. StaffelZwei Jahre ist es her, seit Sherlock Holmes vor den Augen seines Freundes John Watson in den Tod stürzte. Nun steht der exzentrische Ermittler wieder vor seinem Wegbegleiter: putzmunter, arrogant und wie immer zu Scherzen aufgelegt. Die Freude des Doktors ist allerdings nicht ganz ungetrübt, denn ihm wurde übel mitgespielt. Holmes bleibt aber nicht viel Zeit, um seinen verstimmten Assistenten zu besänftigen, es gilt, im Auftrag seines Bruders Mycroft einen Sprengstoffanschlag auf das britische Parlament zu vereiteln ...
(Stephan Mertens)

Eine ausführliche DVD-Kritik findest Du hier

 

Blue Bloods – 2. Staffel   Blue Bloods – 2. Staffel
USA 2012 (Krimi Serie)
Regie: Michael Pressman, John Polson, Ralph Hemecker, Alex Zakrzewski, Alex Chapple
Mit: Bridget Moynahan, Donnie Wahlberg, Len Cariou, Tom Selleck, Will Estes, Amy Carlson, Tony Terraciano. Andrew Terraciano, Sami Gayle u.a.
Veröffentlichung: DVD 05.06.2014 (Paramount Home Entertainment)

Szenenbild aus der Serie Blue Bloods – 2. StaffelKünstlerisch aufgeblasene Straßen-Konflikte gehen weg wie Hitler; selbst im Zeichen der globalen Terrorwelle. Amerika, das Land der problematischen Überzeugungen und eines geradezu fundamentalistischen Rechtsempfindens hat für den Brot- und Spiele- Bedarfsfall in seiner diplomatischen Vertretung Hollywood ein gewaltiges - um nicht zu sagen gewalttätiges - Arsenal an seltsamen Kombinations- und Lösungsmöglichkeiten gebunkert. Dabei kleckert man in der Stadt der Engel nicht mit ethisch-moralischen Erwägungen, da klotzt man, was die politisch korrekten Werte hergeben. Sollte der örtlichen Polizeistreife etwa ein Farbiger zu dunkel erscheinen und obendrein der Verdacht auf unziemliches Pinkeln bestehen, darf das - mit der BLUE BLOODS- Augen betrachtet - durchaus als eine Familien- Angelegenheit gelten und wird folglich beim Dinner juristisch-relevant vorsortiert. Mit solch spezifischen Versatzstücken kam die um den alt gedienten Staffelführer Tom Selleck als Police- Commissioner Danny Reagan herum gebaute Produktion 2010 auf serielle Beine ...
(Martin Graetz)

Eine ausführliche DVD-Kritik findest Du hier

 

Seitenanfang