Dezember 2013

Pain & Gain

 

Pain & Gain
USA 2012 (Thriller, Komödie, Action)
Regie: Michael Bay
Darsteller: Mark Wahlberg, Dwayne Johnson, Anthony Mackie, Tony Shalhoub, Ed Harris, Bar Paly, Rebel Wilson, Ken Jeong
Veröffentlichung: DVD/Blu-ray 13.12.13 (Paramount Home Entertainment)

Pain & GainAuf den ersten Blick wirkte PAIN & GAIN (siehe Filmkritik zum Kinostart) nicht als der ganz große Wurf, sondern vielmehr wie typisches Unterhaltungskino, dass man von Michael Bay gewohnt ist. Manche Finesse jedoch erschließt sich erst bei nochmaliger Betrachtung. Einen Vergleich nun zu den Filmen der Coen-Brüder (Fargo, No Country for Old Men) zu ziehen, hätte unter Kritikerkollegen gewiss so manche Shitstorm nach sich gezogen, aber irgendwie kann man den Vergleich dennoch anstellen. Gewiss wirkt hier alles etwas zu bombastisch und in schrille Verpackung gehüllt. Dies ist aber eben der unverkennbare Stil von Bay. Darüber hinaus erzählt er eine exzellente Story, deren ernste Momente teils im Klamauk unterzugehen drohen. Gerade deshalb jedoch lohnt sich der zweite Blick auf das Geschehen, da diese dem Film das gewisse Extra verleihen. Für mich persönlich ist es die bisher beste Regiearbeit von Michael Bay.
(Mathias Bornemann)

The Company You Keep - Die Akte Grant

 

The Company You Keep - Die Akte Grant
USA 2012 (Thriller, Drama)
Regie: Robert Redford
Darsteller: Robert Redford, Shia LaBeouf, Julie Christie, Susan Sarandon, Nick Nolte, Terrence Howard, Anna Kendrick, Brendan Gleeson, Chris Cooper
Veröffentlichung: DVD/Blu-ray 12.12.13 (Concorde Home Entertainment)

The Company You Keep - Die Akte GrantHollywood-Gigant Robert Redford gibt sich wieder einmal die Ehre. Ein Mann, der es scheinbar nicht lassen kann und ganz ehrlich, der es auch nicht sein lassen sollte. Ob als Schauspieler, Produzent oder auch als Regisseur, er versteht einfach so viel von seinem Handwerk, dass es immer wieder eine wahre Freude ist, ihm dabei zuzusehen. In seinem fiktiv angelegten Thriller, um eine Gruppe von radikalen Aktivisten, deren Vergangenheit sie Jahre später wieder einholt, versammelt er eine ebenso eindrucksvolle Riege von Hollywood-Altstars, die sich hier ein unwiderstehliches Stelldichein geben. Inszenatorisch bewusst die Langsamkeit gewählt, gibt er seinen Figuren alle Zeit sich zu entwickeln und dem Zuschauer einen tiefgründigen Einblick sowie ein intensives Filmerleben. Man mag es schon fast nicht als zeitgemäß empfinden mit welcher Ruhe hier dieses brisante Thema filmisch aufbereitet wird, aber genau das ist eben die Stärke von THE COMPANY YOU KEEP – DIE AKTE GRANT. So ließe sich wohl der Begriff altmodisch verwenden, wenn diesem nicht die negative Assoziation von abgetragen und ausgemustert anhaften würde. Von daher ist Redfords Film eher ein zeitloses Juwel der filmischen Erzählung, das thematisch in der Vergangenheit, der Gegenwart und auch der Zukunft nicht nur seine Daseinsberechtigung hat, sondern im Kern der Sache jederzeit aktuell bleibt.
(Mathias Bornemann)

Seitenanfang